ASTM B622 Nahtloses Rohr und Rohr aus Nickel und Nickel-Kobalt-Legierung

- Jun 18, 2020-

ASTM B622 Nahtloses Rohr und Rohr aus Nickel und Nickel-Kobalt-Legierung

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Spezifikation 2 gilt für nahtlose Rohre aus Nickel und Nickel-Kobalt-Legierungen (UNS N10001, UNS N10242, UNS N10665, UNS N12160, UNS N10675, UNS N10276, UNS N06455, UNS N06007, UNS N08320, UNS N0692, UNS UNS N06985, UNS N06022, UNS N06035, UNS N06044, UNS N08135, UNS N06255, UNS N06058, UNS N06059, UNS N06200, UNS N10362, UNS N06030, UNS N08031, UNS R30556, UNS

UNS N06060, UNS N06230, UNS N06686, UNS N10629, UNS N06210, UNS N10624 und UNS R20033)

1.2 Rohr und Schlauch sind in lösungsgeglühtem und entkalktem Zustand zu liefern. Wenn die Atmosphärenkontrolle verwendet wird,

Entkalkung ist nicht erforderlich.

1.3 Diese Spezifikation ist auf Rohre bis zu einem Außendurchmesser von 88,9 mm (3,5 Zoll) beschränkt.

1.4 Die in Zoll-Pfund-Einheiten angegebenen Werte sind als Standard anzusehen. Die in Klammern angegebenen Werte sind mathematische Umrechnungen in SI-Einheiten, die nur zur Information dienen und nicht als Standard gelten.

1.5 Diese Norm soll nicht alle Sicherheitsbedenken berücksichtigen, die mit ihrer Verwendung verbunden sind. Es ist der

Verantwortung des Anwenders dieser Norm, sich mit allen Gefahren vertraut zu machen, einschließlich der in der entsprechenden Norm angegebenen

Sicherheitsdatenblatt (SDB) für dieses Produkt / Material, wie vom Hersteller bereitgestellt, um geeignete Sicherheits- und Gesundheitspraktiken festzulegen und die Anwendbarkeit gesetzlicher Beschränkungen vor der Verwendung zu bestimmen.

1.6 Diese internationale Norm wurde in Übereinstimmung mit international anerkannten Normungsgrundsätzen entwickelt, die in der Entscheidung über die Grundsätze für die Entwicklung internationaler Normen, Leitfäden und Empfehlungen des Ausschusses für technische Handelshemmnisse (TBT) der Welthandelsorganisation festgelegt sind.

2. Referenzierte Dokumente

2.1 ASTM-Standards:

B829 Spezifikation für allgemeine Anforderungen an nahtlose Rohre und Schläuche aus Nickel und Nickellegierungen

E8 Prüfverfahren für die Zugprüfung metallischer Werkstoffe

E527 Praxis zur Nummerierung von Metallen und Legierungen im Unified Numbering System (UNS)

3. Terminologie

3.1 Definitionen:

3.1.1 durchschnittlicher Durchmesser, n - der Durchschnitt der maximalen und minimalen Außendurchmesser oder der maximalen und minimalen

Innendurchmesser, wie bei jedem Rohrquerschnitt bestimmt.

3.1.2 Rohr, n - nahtloses Rohr, das den besonderen Abmessungen entspricht, die im Handel als Standardrohrgrößen bekannt sind.

3.1.3 Rohr, n - ein hohles Produkt mit rundem oder einem anderen Querschnitt und durchgehendem Umfang.

4. Allgemeine Anforderungen

4.1 Das gemäß dieser Spezifikation gelieferte Material muss den geltenden Anforderungen der Spezifikation B829 entsprechen

sofern hierin nicht anders angegeben.

5. Bestellinformationen

5.1 Es liegt in der Verantwortung des Käufers, alle Anforderungen zu spezifizieren, die für das unter bestellte Material erforderlich sind

diese Spezifikation. Beispiele für solche Anforderungen umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, Folgendes:

5.1.1 Legierung.

5.1.2 Abmessungen:

5.1.2.1 Rohr - Außendurchmesser, minimale oder durchschnittliche Wandstärke und Länge.

5.1.2.2 Rohr - Standardrohrgröße und -plan (Anhang X2).

5.1.3 Enden - Einfache Enden, die geschnitten und entgratet werden, werden geliefert.

5.1.4 Zertifizierung - Geben Sie an, ob eine Zertifizierung oder ein Bericht über die Testergebnisse erforderlich ist (Abschnitt 15).

5.1.5 Proben für die Kontrollanalyse - Geben Sie an, ob Proben für die Kontrollanalyse bereitgestellt werden sollen.

5.1.6 Inspektion des Käufers - Wenn der Käufer Zeugenprüfungen oder Inspektionen von Material am Ort von

Herstellung muss in der Bestellung angegeben werden, welche Prüfungen oder Inspektionen zu bezeugen sind (Abschnitt 14).

6. Chemische Zusammensetzung

6.1 Das Material muss den in Tabelle 1 angegebenen Zusammensetzungsgrenzwerten entsprechen.

6.2 Wenn der Käufer eine Produktanalyse (Scheckanalyse) durchführt, muss das Material den Anforderungen in entsprechen

Tabelle 1 vorbehaltlich der zulässigen Toleranzen gemäß Spezifikation B829.

7. Mechanische Eigenschaften

7.1 Die mechanischen Eigenschaften des Materials bei Raumtemperatur müssen den in Tabelle 2 angegebenen entsprechen.

8. Hydrostatischer Test oder zerstörungsfreier elektrischer Test

8.1 Jedes Rohr oder jede Röhre muss vom Hersteller entweder durch eine hydrostatische oder eine zerstörungsfreie elektrische Prüfung gemäß Spezifikation B829 geprüft werden. Hydrostatische Tests bei einem Druck von mehr als 1000 psi können nach Vereinbarung zwischen Käufer und Hersteller oder nach Wahl des Herstellers durchgeführt werden, sofern die zulässige Faserspannung gemäß Spezifikation B829 nicht überschritten wird.

9. Gewicht

9.1 Für die Berechnung der Masse oder des Gewichts sind folgende Dichten zu verwenden:

10. Probenahme

10.1 Die Lose für die chemische Analyse und die mechanischen Tests sind in Spezifikation B829 definiert.

10.2 Probenahme der chemischen Analyse:

10.2.1 Während des Gießens oder der anschließenden Verarbeitung ist jeder Partie eine repräsentative Probe zu entnehmen.

10.2.2 Die Produktanalyse (Scheckanalyse) liegt vollständig in der Verantwortung des Käufers.

10.3 Probenahme für mechanische Prüfungen: 10.3.1 Aus jeder Charge des fertigen Materials ist eine repräsentative Probe zu entnehmen.

11. Anzahl der Tests und erneuten Tests

11.1 Chemische Analyse - Ein Test pro Los.

11.2 Spannungstest - Ein Test pro Los.

11.3 Wiederholungsprüfungen - Wenn die für die mechanische Prüfung einer Partie verwendete Probe die angegebenen Anforderungen nicht erfüllt, sind zwei zusätzliche Proben von verschiedenen Probenstücken zu entnehmen und zu prüfen. Die Ergebnisse der Prüfungen an beiden Proben müssen den festgelegten Anforderungen entsprechen.

12. Probenvorbereitung

12.1 Zugprüfkörper sind nach der letzten Wärmebehandlung aus dem Material zu entnehmen und in Herstellungsrichtung zu prüfen.

12.2 Nach Möglichkeit sind alle Rohre und Rohre in voller Rohrgröße zu prüfen. Beim Testen in voller Rohrgröße ist dies nicht der Fall

Es sind mögliche Längsstreifenproben oder die größtmögliche runde Probe zu verwenden, die gemäß den Prüfmethoden E8 hergestellt wurde.

13. Testmethoden

13.1 Die chemische Zusammensetzung und die mechanischen Eigenschaften des Materials gemäß dieser Spezifikation müssen sein

bestimmt gemäß den Methoden in Spezifikation B829.

14. Inspektion

14.1 Die Inspektion des Materials muss gemäß dieser Spezifikation und den Vereinbarungen zwischen dem Hersteller erfolgen

und der Käufer im Rahmen des Kaufvertrags.

15. Zertifizierung

15.1 Wenn in der Bestellung oder im Vertrag angegeben, muss dem Käufer eine Herstellerbescheinigung vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass das Material gemäß dieser Spezifikation hergestellt, getestet und geprüft wurde und dass die Testergebnisse für repräsentative Muster den Spezifikationsanforderungen entsprechen. Wenn in der Bestellung oder im Vertrag angegeben, ist ein Bericht über die Prüfergebnisse vorzulegen.

16. Schlüsselwörter

16.1 nahtloses Rohr; nahtlose Röhre; UNS N06002; UNS N06007; UNS N06022; UNS N06030; UNS N06035; UNS N06044; UNS N06058; UNS N06059; UNS N06060; UNS N06200; UNS N06210; UNS N06230; UNS N06250; UNS N06255; UNS N10362; UNS N06455; UNS N06686; UNS N06975; UNS N06985; UNS N08031; UNS N08135; UNS N08320; UNS N08535; UNS N10001; UNS N10242; UNS N10276; UNS N10624; UNS N10629; UNS N10665; UNS N10675; UNS N12160; UNS R20033; UNS R30556